Ein fast schon vergessenes Natur-Abenteuer

Direkt vor der Haustüre

Kontrastprogramm pur. Vormittags noch auf der frisch verschneiten Piste mit den Skiern unterwegs – über Nacht kamen ca. 15 cm Neuschnee hinzu. Jetzt in nur wenigen Schritten in einer Naturlandschaft, die bezaubernder nicht sein könnte. Die plötzliche Stille ist beeindruckend. Wir wandern mit unseren ausgeliehenen Schneeschuhen entlang des Kreuzweges in den Brixenbachgraben. Zuerst ein kurzes Stück entlang des Brixenbaches, dann ebenso kurz über zwei Serpentinen einen bewaldeten Hang hinauf. Dann aus dem Wald heraus mit freier Sicht auf den Gampenkogel, den der Kreuzweg direkt zu folgen scheint.

Wir sind zum ersten Mal mit Schneeschuhen unterwegs, haben jedoch nie das Gefühl überfordert zu sein. Die Technik ist einfach. Gehen, gehen, gehen, .... Nur die Füße etwas weiter auseinander geben, damit die Schneeteller nicht aneinander reiben. Das Gleichgewicht erhält man durch die beiden Skistöcke, so wie beim Langlaufen oder Nordic-Walken. Die Schneeschuhe sind aus Aluminium und Kunststoff in Leichtbauweise gefertigt, haben dadurch kaum Gewicht. Als Schuhwerk verwenden wir hohe Wanderschuhe mit fester Sohle.

Die Sonne streift flach über die Bergspitzen hinweg und taucht die Landschaft in einen sanften, warmen Farbton. Die Natur so ursprünglich zu erleben, das geht eben nur mit Schneeschuhen. Wir sind richtig fasziniert von dieser Art zu wandern.

Die Kitzbüheler Alpen Naturlandschaft - ein wahres Wintermärchen!

SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2057
© Tropper Kurt
SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2460
© Tropper Kurt
SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2507
© Tropper Kurt
SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2759
© Tropper Kurt
SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2793
© Tropper Kurt

Nach rund 1,5 Stunden genüsslichem Winterwandern erreichen wir die Brixenbachalm. Elektrischen Strom gibt es hier noch keinen, der Herd in der Küche wird wie schon vor hundert Jahren mit Holz angefeuert. Die kleine Stube bietet nur wenig Platz, das macht das Ganze noch viel gemütlicher. Gertraud und ihre Mutter Traudi bewirten die Brixenbachalm seit nunmehr drei Jahren mit ihren traditionellen Spezialitäten. Der Kaiserschmarren wird hier noch nach althergebrachten Rezept mit vielen frischen Eiern zubereitet und das schmeckt man auch.

Schneeschuhwandern in der frischen Luft macht richtig hungrig.

SchneeschuhwandernBrixenbachalm@KurtTropper-2913© Tropper Kurt

Zurück leihen wir uns eine Rodel aus (direkt an der Brixenbachalm gegen eine kleine Gebühr), mit der wir den Winterwanderweg entlang des Brixenbaches hinaus rodeln. Auf einem leichten, kurzen Rodelweg kommt man so fast bis zu den ersten Häusern am Ortsrand - zum Parkplatz, an dem wir unser Auto abgestellt haben. Die ausgeliehenen Rodel können wir hier einfach abstellen. Praktisch.

Das war ein richtig eindrucksvolles Naturerlebnis.Abseits der vollen Skipisten, aber trotzdem "mittendrin" in einem wahren Paradies aus Schnee und Eis!Schneeschuhwandern - TourenKurt Tropper

SchlittenfahrtBrixenbachalm@KurtTropper-3220© Tropper Kurt
Kurt Tropper

Kurt Tropper

Genuss-Mensch und leidenschaftlicher Mountainbiker mit dem Drang, besondere Dinge auszuprobieren! Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit Deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit Du keine Story mehr verpasst, kannst Du Dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.