Nackte Tatsachen: so sexy ist Wintersport

Der Kälte den Kampf ansagen und hüllenlos die Piste runter flitzen. Ein Schlitten-Rennen in Kirchberg in Tirol mit ganz besonders hohem Spaßfaktor!

In unserem kleinen Dorf Kirchberg schmunzelte man bereits im Vorfeld … ist das ein Rechtschreibfehler? Heißt es nicht „Nachtrodelrennen“?

Nein, richtig gelesen! Es heißt „Nacktrodelrennen“. Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Rodelverein Kirchberg einen sportlichen Wettbewerb mit nackten Tatsachen. Diesen außergewöhnlichen Event durfte ich natürlich auf keinen Fall verpassen.

Nacktrodelrennen 2017 @ Rodelverein Kirchberg

Martin Kaser aus Südtirol hatte sichtlich Spaß beim Nacktrodelrennen @Rodelverein Kirchberg

„Wer friert – verliert“ – so lautet das jährliche Motto

Ganz ehrlich? Ich wäre schon 10 Mal erfroren. Bei diesen kalten Temperaturen würde mich wohl nichts und niemand dazu bringen, mich auszuziehen und hier nackt die Rodelbahn hinunter zu rutschen. Aber anscheinend bin ich eine der Wenigen die so denkt … Viele Locals, aber auch viele Gäste aus Südtirol und sogar eine Kanadierin zeigten sich in ihrem Winterurlaub absolut nicht „gschamig“ und entblößten sich bis zur Unterhose!

Die Strecke führt am Sportberg Gaisberg vom Speichersee Obergaisberg bis zum Gasthaus Obergaisberg – das sind eigentlich nur ca. 300 Meter die zu bewältigen sind. Ab 12 Uhr konnten sich die „Nockapatzerl“ schon mal so gut es ging aufwärmen und „Probe rutschen“.

Nacktrodelrennen 2017@TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental (38)

Um 14 Uhr startete dann die offenherzige Rutschpartie - nur mit Höschen, Helm und Schuhen bekleidet rodelten die Nackedeis um die Wette. Ganz schön schwierig, sich hier auf’s Wesentliche zu konzentrieren, bei so viel nackter Haut!

Sauna Stammtisch © TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental
Der Verein "Sauna Stammtisch" von Kirchberg gewann in der Teambewertung © TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental
© Kitzbüheler Alpen - Brixental
Beim Aufwärmen im Whirlpool © TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental (42)
Nach der lustigen Rodelpartie sofort in den vorgewärmten Whirlpool @ TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental
© Kitzbüheler Alpen - Brixental
Nacktrodelrennen 2017 © TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental
Mit großer Freude in's Ziel gekommen © TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental
© Kitzbüheler Alpen - Brixental
Gemütlicher Nachmittag © Rodelverein Kirchberg
Das Rennen der besonderen Art noch gemütlich ausklingen lassen am Gasthof Obergaisberg © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg
Nacktrodelrennen 2017 © Rodelverein Kirchberg
Ludwig Schlögl mit seiner sehr außergwöhnlichen "Bekleidung" war der Hingucker schlechthin © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg

4 Fragen über die nackte Wahrheit

Hannes war einer der verrückten FKK-Fans, der bei diesem Rennen der ganz besonderen Art teilnahm. Bei einem Interview wollte ich seine Beweggründe mal genauer erfahren.

1. Das Nacktrodelrennen fand heuer zum 3. Mal am Gaisberg in Kirchberg statt. Seit wann bist du mit dabei?

"Ich bin bereits seit Langem aktives Mitglied im Rodelverein Kirchberg. Als die Idee kam ein Nacktrodelrennen zu machen, war ich sofort begeistert davon. Ich durfte bei der Organisation und Durchführung mithelfen und wurde sofort von der Atmosphäre buchstäblich angesteckt. Von Anfang an wusste ich ganz genau, dass es bei diesem spektakulären und legendären Event heiß hergehen wird. Also kurz gesagt, bin ich bereits dieses Mal das dritte Mal heuer mit dabei."

2. Was genau bewegt dich immer wieder am Nacktrodelrennen teilzunehmen?

"In Kirchberg haben wir sehr viele Events – aber das Nacktrodelrennen ist wirklich was ganz Besonderes. Wie gesagt, dadurch, dass ich auch bei der Planung und Organisation von Anfang an mit dabei bin, liegt es mir besonders am Herzen auch selber live mit am Start zu sein. Zusammen mit meinen Kollegen machen wir uns immer eine mega „Gaudi“ bei der lustigen Rutschpartie am Obergaisberg. Aufgewärmt wird immer im Anschluss am extra dafür vorgesehenen Whirlpool – und da darf natürlich auch das ein oder andere Bier nicht fehlen. Bzw. auch die Party im Anschluss beim Gasthof Obergaisberg. Ob’s da Minus-Grade hat, regnet, schneit oder die Sonne lacht – wir sind auf jeden Fall immer mit dabei!"

3. Bist du sonst auch gerne nackig unterwegs oder ist das jährlich eine einmalige Sache? ;-)

"Also „gschamig bin i nit, wennst des moast“ ;-) Mit meinem Freundeskreis haben wir schon seit einigen Jahren einen eigenen Verein gegründet – der „Saunastammtisch Kirchberg“. Wie der Name schon sagt, gehen wir wöchentlich gemeinsam in die Sauna entweder im Hotel Kroneck oder im Lifthotel. Sinn und Zweck unseres Vereins ist, öfters eine Männerrunde abzuhalten und im Anschluss gemütlich ein Bier zu trinken, um somit immerzu unseren Kontakt aufrecht zu erhalten."

Nacktrodelrennen2017@Rodelverein Kirchberg (2)
Die Gruppe des "Sauna-Stammtisches" auf einem Bild © Rodelverein Kirchberg

4. Kann man bei euch auch noch Mitglied werden?

"Momentan sind wir bereits 15 Männer – aus Platzgründen müssen wir im Augenblick leider einen Aufnahmestopp machen, da es sonst zu eng im Wellness-Bereich wird. Aber ansonsten … natürlich gerne! ;-)"

Vielen Dank Hannes – ich wünsche dir viel Spaß bei deinen weiteren Nacktrodelrennen. Vor allem, dass diese verletzungsfrei sind und du dir keinen Männerschnupfen einfängst ;-)

Siegerehrung Nacktrodelrennen © Rodelverein Kirchberg
Die Südtiroler an Platz 1 bei der Pärchenwertung © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg
Rodelspaß beim Nacktrodeln © Rodelverein Kirchberg
Eine mega "Gaudi" hatte Andrea Mai aus Kanada © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg
Siegerehrung Nacktrodelrennen © Rodelverein Kirchberg
Gewinner Michael Brunner und die 2 Elefanten an Platz 2 und 3© Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg
Nacktrodelrennen 2017 © Rodelverein Kirchberg
Im Bademantel warten bis der Start beginnt © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg
Nacktrodelrennen 2017 © Rodelverein Kirchberg
Auch abseits der Rodel-Piste ging es heiß her © Rodelverein Kirchberg
© Rodelverein Kirchberg

Es war ein sehr lustiger Tag mit riesen Spaß. Ob ich nun das nächste Jahr auch teilnehmen werde? Mal schauen ... ansonsten werde ich bestimmt wieder hier im Blog darüber berichten ;-)

Hier findet ihr noch interessante Links:

Bettina

Bettina

Mein „dahoam“ immer wieder auf’s Neue entdecken, egal ob beim Mountainbiken, beim Wandern oder die kulinarischen Genüsse – das ist für mich Balsam für Körper und Seele! Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit Deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren