Die Natur als Quell ihrer Energie

Daniela Hutter gilt als Begründerin des Yin-Prinzips und begleitet Frauen zu ihrer wahren Natur. Die Landschaft rund um St. Johann in Tirol nutzt sie diesbezüglich für Orte der Kraft und Inspiration. Für Seelenwege, die tiefer gehen.

kitzbueheler-alpen-lebenswege-sommer-daniela-hutter-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-3© Daniel Gollner Fotografie

Auf die innere Stimme hören, dem eigenen Instinkt vertrauen und neue unbekannte Wege gehen, die einem das Leben anbietet, all das war für Daniela Hutter ein Prozess des jahrelangen Forschens, Neudenkens und letztlichen Verständnisses. Die gebürtige Vorarlbergerin kam mit 14 Jahren nach Tirol, um nach der Scheidung ihrer Eltern eine behütete Heimat im Haus ihrer Großmutter zu suchen. Doch zu eng war ihr das Tal, zu erdrückend die Bergwelt, also wählte sie den Weg nach Wien. Dort lernte sie alsbald ihren ersten Ehemann kennen, eröffnete – karrierebewusst und zielstrebig – den ersten Montessori Kindergarten seiner Art und kroch abends gefühlt auf allen Vieren zur Haustür herein, zu stressig war der Alltag als Ehefrau, Mutter und Karrieremensch über die Jahre geworden.

kitzbueheler-alpen-lebenswege-sommer-daniela-hutter-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-6© Daniel Gollner Fotografie

Ihr perfekt konstruiertes Leben begann zu kippen. Der Mann ging, was blieb, waren Frust, Unverständnis, Wut und die vernichtende Frage: „Ist es das jetzt gewesen?“ Heute weiß sie: „Dies war mein absoluter Wendepunkt im Leben.“ Sie begann tiefer in sich hineinzuhören, begab sich auf die Suche nach Antworten. Daniela lernte, recherchierte und vertiefte ihr Wissen zu weiblichem Bewusstsein, Frauengesundheit - aber auch Brauchtum und spirituelle Rituale aus anderen Ländern und Kulturen.

Der Yin-Faktor

Heute ist Daniela Motivatorin, Bestsellerautorin, Coach und Leiterin einer Online-Akademie. Sie will den YIN-Faktor von Frauen stärken und den Blick auf das eigene „FrauSein“ richten, um diesen die Bedeutung der Weiblichkeit im eigenen Leben und im Umgang mit Mitmenschen klar zu machen. Rückblickend schmunzelt sie: „Das dies zu meinem Beruf wurde, war eigentlich nie beabsichtigt.“ Die Großstadt selbst hat sie längst hinter sich gelassen, der Weg leitete sie nach St. Johann in Tirol zurück, wo sie eine neue Liebe fand und ihre Heimat. „Ich war lange Zeit ohne Wurzeln, das hat mich sehr belastet, heute weiß ich, wo mein Platz in der Welt ist. Es gibt keinen besseren Ort, um Kinder groß werden zu lassen, um selbst zu leben. Blicke ich aus meinem Bürofenster, sehe ich direkt auf den Wilden Kaiser. Was mir die Natur hier gibt, ist das Gefühl, welches ich als Frau haben möchte. Ich lerne unglaublich viel von ihr, Mutter Erde. Sie bildet alles ab, den Jahreszyklus, die Zyklen des Lebens. Man muss lediglich hinhören, hineinfühlen und erspüren.

© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie

Kraftort Natur

Für ihre Coachings ist Daniela an viele Orte der Welt gereist, um Menschen Kraftplätze im Zuge von Urlaubs-Retreats näher zu bringen. Heute lehrt sie dies auch in den Tiroler Bergen. „Hier reihen sich diese Plätze förmlich aneinander. Die Natur ist die Grundquelle für das Yin, die weibliche Energie. Tirol wird nicht umsonst als das Herz der Alpen bezeichnet. Selbst der Dalai-Lama wies darauf hin, dass die Alpen das Herzchakra der Erde sind und diese Energie ist nun mal die Größte.“

Dem Glück auf der Spur

All das spüren die Menschen, die hierher kommen, um Sehnsüchte zu stillen und um Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.“ Denn eines ist Daniela vollkommen klar: „Wenn du am Ende deines Lebens glücklich sein willst, dann liegt es an dir, dich glücklich zu machen. Man sucht gerne einen Schuldigen, bevor man die Ursache (oder Verantwortung) bei sich sucht. Niemand ist dem Leben ausgeliefert, jeder kann ein lässiges Leben führen, das ist meine Grundüberzeugung.“ Denn was du im Außen nicht spürst, kannst du im Inneren nicht finden und was du im Inneren nicht hast, kannst du im Außen nicht wahrnehmen. Beides gehört zusammen, weiß Daniela: „Aus dem Grund wird meine Seele schon gewusst haben, wo sie mich im Leben hinschickt. Nämlich nach Tirol.“

Sabine Ertl

Sabine Ertl

…Naturmensch mit Leib und Seele. Geboren 1986 in Kärnten, Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften in Klagenfurt. Als freie Journalistin, Texterin und Bloggerin gerne und viel unterwegs. Bergfreak, Pferdenärrin, Neo-Cellistin und Feinschmecker. www.gedankenschmiede.at Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

majella reismann

Antworten

Bin ganz Danielas Meinung, wir alle haben die Schöpfungskraft für unser Leben bekommen. Wir alle dürfen/sollen und müssen selbstverantwortlich wirken für unseren Frieden, das Glück und Zufriedenheit.

Claudia Rüttimann

Antworten

Wirklich eine tolle Frau - und es bräuchte noch viel mehr von ihrer Art . Danke für den schönen Artikel.

Heide Kowalski

Antworten

Liebe Daniela,diesen Beitrag von Dir zu hören kam im richtigen Moment zu mir!! Die wichtigste Botschaft für mich persönlich, seinen Weg zu gehen,innen und außen spüren, sich mit der Natur verbinden ,eins werden. Auf die ,meine innere Stimme hören und mutig sein. Warum das bei mir anklingt,ich befinde mich gerade mit der Frage ist meine Beziehung für mich tragbar,haltbar und was sind meine Anteile dabei. Vielen Dank für diesen Impuls. Herzliche Grüße Heide

Ulrike Schwarz

Antworten

Ich durfte Daniela dieses Jahr live kennen lernen bei einem ihrer Yin Retreats .Eine sehr inspirierende Frau , die das Yin Prinzip so genial vermittelt. Ich danke Daniela von Herzen dafür .

Sabine Bunte

Antworten

Daniela begleitet mich seid vielen Jahren mit dem Computer und ich schätze Sie und Ihre authentische, feinfühlige Arbeit sehr und danke von Herzen für diesen Beitrag und bin schon länger am Überlegen mal an diesen schönen Ort zu fahren. Dort hat meine Oma mit ihrem Mann den einzigen Urlaub verbracht. Danke von Herzen liebe Daniela Du machst es richtig, bleib so wie Du bist. Sabine

Angela Brückl

Antworten

so schön :-)

Eleonore Krüger

Antworten

Liebe Daniela, vielen Dank für das schöne Video aus Tirol. Als Münchnerin, die es nach Brandenburg verschlagen hat, habe ich immer wieder Sehnsucht nach den Bergen. Als Kind, junges Mädchen und junge Frau bin ich oft in den Bergen Wandern gegangen. Sehr gut kenne ich auch die Gegend um den Wilden Kaiser. Ich lebe in Brandenburg auch auf dem Land in einem netten kleinen Dorf. Mir gefällt es gut hier, aber es ist halt alles sehr flach. Was man hier einen Berg nennt, das würde in Bayern gerade mal als Erdhügel durchgehen. Daher hat mich dein Video sehr berührt. Danke auch für deine Videos über das Yin - Prinzip. Ich lasse mir keines entgehen. Viele liebe Grüße und Bleib so, wie du bist Eleonore

Ulrike Reiter

Antworten

Liebe Daniela, ich gratuliere dir zu deinem Weg. Das hab ich nicht geschafft meine Sehnsüchte zu stillen. Letztendlich ist mein Resultat aber doch zufriedenstellend und ich bin sehr dankbar dafür.

Sanne Backhaus

Antworten

Ganz herzlichen Dank für diesen Beitrag/die Mail in meinem Postfach!! Sehr verständlich das Yin Prinzip erklärt & hat mir meine so dringend anstehende Entscheidung endlich in die Berge ⛰ zu ziehen nochmal deutlich gemacht. Wo ging es mir immer gut - aber wo würde ich letztendlich so krank... Es gibt Orte & Lebensgemeinschaften, da gehört man dann nicht mehr hin. Lange gewusst, verworfen, aufgeschoben & nun wieder ganz verständlich und deutlich geworden!!! Dankeschön 🙏liebe Daniela!!

Andrea Scholze

Antworten

Guten Morgen Lieben Dank für das schöne Video und die E-mail Botschaft.. Kommt gerade sehr passend,da mein Körper ziemlich streikt u ich seelisch sehr traurig bin. Die Natur ist der beste Heiler, finde ich auch. Auch glaube ich an diese YIN YANG Seelenverbindung. Dennoch kann man sich auch darin irren Und das schmerzt dann noch tiefer. Herzlichst,Andrea

Renate Gasthuber

Antworten

ich bin weder auf facebook oder sonst welchen Programmen, aber wollte dir zeigen, das du gesehen wirst. Danke für Dein "Öffnen". Herzlichst Renate

Maria Bächler

Antworten

Daniela es ist so etwas grosses deine Lehre von Yin u. Yang. Nirgends wird das so schön erklärt wie du das machst liebe Daniela. Das weibliche berührt und kann viel bewirken in unserer männl. Welt. Danke dir ganz ❤️Lich. Maria

Heidi Walz

Antworten

Super. Weiter so. U 😘danke viel Glück 🍀 weiterhin

Teile es mit deinen Freunden

Finde weitere Geschichten zu folgenden Themen

    Share

    Diese Artikel könnten dich auch interessieren

    Keine neue Geschichte mehr verpassen?

    Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.