Auf in die Kitzbüheler Alpen! Die Natur wartet

Die Tiroler Glücksformel für Familien liest sich kinderleicht: Malerische Berglandschaften, wo in jedem Winkel und auf jedem Gipfel spannende Abenteuer warten, kombiniert mit ausgezeichneten Betrieben, ergeben in Summe einen unvergesslichen Urlaub, der Kinder wie Eltern gleichermaßen strahlen lässt.

Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl Mutter und Tochter genießen die Aussicht vom Liegestuhl im PillerseeTal c Daniel Gollner© Daniel Gollner

Mutter und Tochter genießen den warmen Sommertag auf den Liegenstühlen vorm Wildalpgatterl in Fieberbrunn.

Wer braucht schon iPad, youTube oder Instagram, wenn die Natur als Spielplatz herself so viel mehr Abenteuer bereithält? Bettina und Simon Danzl sind beide waschechte Tiroler und in Erpfendorf zuhause. In einer Region, die so vielfältig wie lebenswert ist, ziehen die beiden ihre Kinder Hannah und Fabian groß. Ihr Alltag hält vieles bereit, aber eines garantiert nicht: Langeweile. Wie auch? Inmitten der malerischen Bergwelt gibt es so viel zu erleben und entdecken, dass ein Leben dafür kaum ausreicht. „Unsere Region ist so vielfältig, man kann einfach alles ausprobieren, was sich in der Natur an sportlichen Hobbies anbietet“, sind sich alle einig. Ob Langlaufen, Skifahren, Rodeln, Skitouren im Winter oder Wandern, Biken, Laufen, Klettern und Baden im Sommer – die Natur bildet den „Playground“. „Natürlich nutzen wir als Einheimisch das touristische Angebot ebenso wie unsere allzeit willkommenen Gäste“, erklärt Bettina. Wobei: „Oft reicht schon ein kleines Bächlein und ein paar Steine, um den Jüngsten die Natur näher zu bringen.“

Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl im Niederseilgarten auf der Timoks Alm in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Der kleine Junge zeigt seiner Mutter den Weg durch den Niederseilgarten in Fieberbrunn.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl Junge springt über die Plattformen bei Timoks Wasserspielen in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Ein Balance-Akt ist die Überquerung des Teiches bei Timoks Wasserspielen im PillerseeTal.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl Mädchen im Klettergarten auf der Timoks Alm im PillerseeTal c Daniel Gollner
Das Mädchen balanciert über die Slackline in Timoks Klettergarten in Fieberbrunn.
© Daniel Gollner

Sportlich und gesund in den Kitzbüheler Alpen

Die vierköpfige Familie aus Erpfendorf ist stets auf Achse. Zuhause auf der Couch faulenzen und fernsehen, das gibt es nur in seltenen Ausnahmefällen. Denn auch wenn es regnet, zieht es alle immer wieder nach draußen. Denn was gibt es Schöneres für den Nachwuchs, als wie ausgelassen durch große Pfützen zu springen? „Am besten ohne Gummistiefel“, ergänzt Vater Simon schmunzelnd. Sie wollen ihren Kindern die Werte vermitteln, welche sie selbst von ihren Eltern mit auf den Weg bekommen haben. „Die Natur lehrt uns so vieles, man muss nur hinsehen und verstehen lernen.“ Daher kommt auf den Teller kein Billigfleisch aus dem Supermarkt, im Gegenteil. Simons Vater ist Metzger, dort wird regionales Fleisch in bester Qualität gekauft, die Erdäpfel pflanzt man am gemeinsam bewirtschafteten Acker mit Freunden an, die Eier kommen von den eigenen Hühnern, das Gemüse aus dem selbst bestückten Garten. „Klar, all das kostet Zeit, aber es schmeckt letztlich einfach besser und unsere Kinder sollen wissen, welchen Wert unsere Lebensmittel haben und das die Kuh nicht lila ist.“

Es ist das Authentische, das Regionale, das Ursprüngliche, das die Region Kitzbüheler Alpen ausmacht. „Ob Urlaub am Bauernhof, Vier-Sterne-Hotel oder kleine Pension, jeder Vermieter bemüht sich, seinen Gästen nur das Beste anzubieten und das spürt man.“ Herzlichkeit und Qualität werden groß geschrieben. Man ist stolz auf das, was man geschaffen hat und zeigt das gerne. Ob ausgiebige Gipfeltour oder kurzweilige Almwanderung, ob Badespaß in den zahlreichen trinkwasserreinen Seen oder Reitvergnügen hoch zu Roß, angeboten wird, was Spaß macht und einem die intakte Naturlandschaft erleben lässt. „Der Städter braucht keinen Laptop oder Smartphone bei uns, sondern lediglich eine gute Ausrüstung sowie die gesunde Einschätzung seiner persönlichen körperlichen Fitness, dann steht unvergesslichen Momenten in der Alpenwelt rein gar nichts im Wege“, sind Bettina und Simon überzeugt. „Abends auf der Hütte braucht man keinen Fernseher, da reichen Spielkarten vollkommen aus, um lustige Stunden im Kreis der Familie zu verbringen.“

Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl freut sich auf den Besuch der Timoks Alm in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Die beiden Kinder freuen sich schon auf den Besuch auf Timoks Alm im PillerseeTal.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl kurz vor dem Start bei Timoks Alpine Coasters in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Vater und Sohn beim Start von Timoks Alpine Coasters im PillerseeTal.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl Sohn beim Sandspielen auf der Timoks Alm c Daniel Gollner
In Timoks Klettergarten findet der Bub einen Bagger und gräbt dort den Sandkasten um.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl spielt bei Timoks Wasserspielen in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Der kleine Junge hockt neben der Wassersperre und beobachtet den weiteren Wasserverlauf auf der Timoks Alm in Fieberbrunn.
© Daniel Gollner
Kitzbüheler Alpen Hero Familie Danzl wandert am Panorama Rundweg rund um den Speichersee in Fieberbrunn c Daniel Gollner
Die Familie genießt die kleine Wanderung am Panorama Rundweg im PillerseeTal.
© Daniel Gollner

Denn in der Ruhe liegt die Kraft

Sich selbst wieder spüren, darum geht es letztlich. Einen Gipfel erklommen zu haben, egal welcher Höhe, um dann rückblickend mit Stolz sagen zu können: Das habe ich ganz allein geschafft, hier oben stehe ich aus eigener Kraft. „Ich glaube, es sind solche Erlebnisse, die Jung wie Alt wieder aktiv suchen. Die Berge können solche Sehnsuchtsmomente schaffen. Früher musste man ohnehin körperlich arbeiten, heute fehlt das in vielen Bereichen, deshalb boomen Weitwanderwege im Sommer oder Skitouren im Winter enorm“, findet Bettina. „Weg vom Bildschirm, hinaus in die Natur, um die Hektik hinter sich zu lassen, das ist es, was die Leute suchen. Wir haben schöne Berge, schöne Seen, eine intakte Kulturlandschaft und herzliche Gastgeber. Ob Großeltern, Eltern oder die jüngste Generation, für jeden gibt es das passende Angebot.“ Und alle die Ursprünglichkeit und Natürlichkeit gepaart mit einem hohen Qualitätsstandard suchen, werden es letztlich in den Kitzbüheler Alpen finden.

Sabine Ertl

Sabine Ertl

…Naturmensch mit Leib und Seele. Geboren 1986 in Kärnten, Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften in Klagenfurt. Als freie Journalistin, Texterin und Bloggerin gerne und viel unterwegs. Bergfreak, Pferdenärrin, Neo-Cellistin und Feinschmecker. www.gedankenschmiede.at Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.