KAT Walk meets WaiWi

"KAT Walk meets WaiWi" hieß meine Challenge im Sommer 2020. 9 Wandertage, 156 km und 9.550 Höhenmeter bergauf. Genauso abwechslungsreich wie der Weg, waren auch meine Erfahrungen. Die drei Worte Freiheit, Freundschaft und Tradition stehen für meinen Weg über die Kitzbüheler Alpen.

9 Wandertage, 156 km und 9.550 Höhenmeter bergauf

KATWalk© Nick Wassong - Urbanhiker

Für mich war es einer der schönsten Momente auf der ersten Etappe die Schuhe zu schnüren, den Rucksack umzuschnallen und die Wanderung in Hopfgarten auf dem KAT Walk zu beginnen. Ich war die ersten sechs Tage auf dem KAT Walk alleine unterwegs und das war genau das, was ich gebraucht habe. Ich war auf der Suche nach Entspannung in der Bewegung und wollte zur Ruhe kommen und der Hektik der Großstadt entfliehen. Das gelang super, denn auf den ersten drei Etappen begegnete ich kaum anderen Menschen und konnte mich ganz auf die Kitzbüheler Bergwelt und saftige Almwiesen konzentrieren. Nur ich und die Berge. So fühlt sich Freiheit an.

Die Milchbuam
© Nick Wassong - Urbanhiker
Ausblicke
© Nick Wassong - Urbanhiker
Ein wunderbarer Tag
© Nick Wassong - Urbanhiker
Fotoapparat immer griffbereit!
© Nick Wassong - Urbanhiker
Wasserfall
© Nick Wassong - Urbanhiker

Rucksack packen und in der beeindruckenden Berglandschaft der Kitzbüheler Alpen unterwegs sein.

Es machte mich einfach glücklich und zufrieden jeden Tag meinen Rucksack zu packen und in dieser beeindruckenden Berglandschaft unterwegs zu sein. Es gab so viele wunderbare Highlights, die ich fest in meiner Erinnerung trage. Die erste Etappe ließ mich langsam in den Tritt kommen und meine Sorgen aus der Großstadt vergessen. Auf der zweiten Etappe ging es für mich hoch hinaus und ich genoss den 360 Grad Ausblick vom Lodron auf die umliegende Bergwelt. Die dritte Etappe auf dem KAT Walk war meine absolute Lieblingsetappe. Der Aufstieg zur Hintenkarscharte ein landschaftlich wunderschönes Erlebnis, denn es ging durch Almrosen und Wacholder. Von der Hinterkarscharte war der traumhaft schöne Ausblick auf den Großen Rettenstein ein weiteres Highlight. Auch die Extratour zum Gassnerkogel lohnt sich. Wenn man alleine unterwegs ist, spürt man die Natur so viel intensiver. Die vierte Etappe brachte mir Kanada- und Weltcupfeeling auf dem Weg nach Aschau, hinauf zum Pengelstein, über den Hahnenkamm nach Kitzbühel. Highlights der fünften Etappe waren das Kitzbüheler Horn und der Abstieg über den Horn-Gipfel-Höhenweg nach St. Johann in Tirol. Auf der letzten Etappe ging es dann ins wunderschöne PillerseeTal.

Da wo der Wildbach rauscht.
© Nick Wassong - Urbanhiker
Eine kleine Rast
© Nick Wassong - Urbanhiker
Gipfelsieg
© Nick Wassong - Urbanhiker
Almidyll
© Nick Wassong - Urbanhiker
Blick zum Wilden Kaiser
© Nick Wassong - Urbanhiker

Nach sechs Tagen alleine Wandern, war ich im PillerseeTal nicht mehr alleine.

Nach sechs Tagen alleine Wandern, sollte es im PillerseeTal anders laufen, denn auf dem WaiWi bekam ich dann Gesellschaft von meiner Freundin Christina aus Schulzeiten. Sie begleitet mich von Waidring über die Buchensteinwand und dem Jakobskreuz zum Wildseeloderhaus nach Fieberbrunn. Ich hatte mir zur Aufgabe gemacht ihr meine große Leidenschaft das Wandern näher zu bringen. Jetzt war ich nicht mehr nur für mich verantwortlich, sondern für uns beide.

Am Pillersee© Nick Wassong - Urbanhiker
Der Pillersee - ein Naturjuwel im PillerseeTal


Aber bevor wir zusammen "los stiefelten", gönnte ich mir noch einen Ruhetag.

Schwimmen und Radfahren rund um den Pillersee und eine wohltuende Massage im Hotel.

Wer keine Pause braucht, kann direkt auf der sechsten KAT Walk Etappe auf den WAIWI wechseln.

Übrigens könnt ihr auch ohne einen Pausentag auf der sechsten KAT Walk Etappe direkt auf dem WaiWi weiter wandern. Dazu empfehle ich Euch auf Etappe 6 auf dem KAT Walk von der Gerstbergalm nicht abzusteigen, sondern weiter hinauf zum Kirchberg zu wandern und dann weiter über den Schafelberg. Von dort folgt ihr dann dem WaiWi in umgekehrter Reihenfolge bis zum Almgasthof Oberweissbach und dann weiter hinunter bis nach Waidring. Somit geht die erste Etappe vom KAT Walk in die erste Etappe vom WaiWi über. Am nächsten Tag kann dann die leichte Variante der ersten Etappe auf dem WaiWi am Pillersee entlang gemacht werden.

Wieder im Tal - am Weg auf die Buchensteinwand
© Nick Wassong - Urbanhiker
Am Speicherteich Streuböden in Fieberbrunn
© Nick Wassong - Urbanhiker
Im Bild...schöner Fotopoint neben dem Wildalpgatterl in Fieberbrunn
© Nick Wassong - Urbanhiker
image00037
Das Wildseeloderhaus in Sicht...
© Nick Wassong - Urbanhiker
Rast mit Weitblick ins PillerseeTal
© Nick Wassong - Urbanhiker
Stärkung am Wildeseeloderhaus
© Nick Wassong - Urbanhiker
Am Weg zum Gipfelkreuz
© Nick Wassong - Urbanhiker
Der Wildseelodersee
© Nick Wassong - Urbanhiker
Kraftplatz Wildseelodersee
© Nick Wassong - Urbanhiker

Hier geht’s zur Alternative „KAT Walk trifft WaiWi auf Komoot:

Ein tolles Gefühl mit meiner engsten und längsten Freundin auf Tour zu gehen.

In jedem Fall war es ein wahnsinnig tolles Gefühl mit einer meiner engsten und längsten Freundinnen auf Tour zu gehen und so ein Erlebnis gemeinsam zu erleben. Wir begegneten kaum anderen Menschen auf dem WaiWi und konnten unser Gipfelglück zu zweit teilen. Die Wanderung zum karibisch leuchtenden Pillersee war ein tolles Erlebnis. Gemeinsam schafften wir den anstrengenden Aufstieg zum 30 Meter hohen Jakobskreuz, lachten zusammen im idyllischen Wildseeloderhaus bei Käseteller und Kaiserschmarrn und genossen die Hüttenatmosphäre. Wir teilten unsere Freude am Gipfelkreuz der Henne über unseren gemeinsamen Weg. Schon viel haben wir zusammen erlebt, aber diese drei Tage auf dem WaiWi waren nochmal etwas ganz Besonderes in unserer Freundschaft.

Christina wollte den Wanderrucksack am Ende nicht mehr ausziehen und war begeistert, alles was man braucht in einem Rucksack dabei zu haben. Sie wollte diesen am Ende gar nicht mehr ausziehen.

Im Bild...schöner Fotopoint neben dem Wildalpgatterl in Fieberbrunn© Nick Wassong - Urbanhiker

Ich habe zu mir selbst gefunden.

Auf meinen neun Wandertagen in den Kitzbüheler Alpen habe ich zur mir selbst gefunden und tiefste Freundschaft geteilt. Ich durfte auf zwei sehr abwechslungsreichen Wanderwegen die Kitzbüheler Alpen erleben, die mein Leben bereichert haben und die ich nie vergessen werde. Besonders schön war es auch in den unterschiedlichen Unterkünften auf das Tiroler Lebensgefühl zu treffen. Als Kölner weiß ich was es heißt, wenn man Traditionen wie Karneval und die echte Kölsche Art erlebt und pflegt. Vielleicht fühle mich aus dem Grund in Tirol so heimisch, denn die Tiroler lieben ihre Region und das spiegelt sich in der Pflege der Tradition, der Musik, Kultur und auch dem leckeren Essen wider.

Ich komme gerne immer wieder.

Nicks Erlebnisse auf KAT Walk und WaiWi in seinem Blog UrbanHiker.de:

Nick

Nick

Ich bin Nick und ich bin Gründer von UrbanHiker.de. Auf meinem Wanderblog finden Anfänger bis hin zu Profis Tipps zu Wanderstrecken, Reisezielen und jede Menge Empfehlungen rund ums Wandern. Ich möchte darüber hinaus Menschen Mut machen, die Welt zu Fuß zu erkunden, egal ob in der Stadt, auf dem Land oder in den Bergen. Ich schreibe über Fernwanderwege, Alpenüberquerungen, aber auch über Ein- und Mehrtagestouren durch die Natur in Deutschland, Europa und der Welt. Außerdem liebe ich es, Städte zu Fuß zu erkunden und berichte daher auch über unsere Streifzüge durch den urbanen Lebensraum. Ich gebe Tipps zu Wanderschuhen, Rucksäcken, Apps & Gadgets und anderen Themen rund um das Thema Wandern und Reisen. Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Alexander Reyes

Antworten

TRETE DEM GROßEN ILLUMINATI-TEMPEL DES GELDS UND DER KRAFT BEI Sie können den Tempelagenten über WhatsApp kontaktieren: +1 (541) 638-8789 Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau, ein Politiker, ein Musiker, der im Leben reich, berühmt und mächtig sein möchte, treten Sie noch heute der Illuminati-Bruderschaft bei und werden Sie sofort reich. 5 Millionen Dollar direkt nach Ihrer Einweihung und ein schönes Haus Ihrer Wahl. Wo auch immer Sie sich entscheiden, auf der Welt zu leben und außerdem 400.000 US-Dollar im Monat zu verdienen, glauben Sie mir, dies ist eine einmalige Gelegenheit Bei Interesse rufen Sie den Agenten unter +1 (541) 638-8789 oder WhatsApp unter +1 (541) 638-8789 an.,.,,....

Alexander Reyes

Antworten

TRETE DEM GROßEN ILLUMINATI-TEMPEL DES GELDS UND DER KRAFT BEI Sie können den Tempelagenten über WhatsApp kontaktieren: +1 (541) 638-8789 Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau, ein Politiker, ein Musiker, der im Leben reich, berühmt und mächtig sein möchte, treten Sie noch heute der Illuminati-Bruderschaft bei und werden Sie sofort reich. 5 Millionen Dollar direkt nach Ihrer Einweihung und ein schönes Haus Ihrer Wahl. Wo auch immer Sie sich entscheiden, auf der Welt zu leben und außerdem 400.000 US-Dollar im Monat zu verdienen, glauben Sie mir, dies ist eine einmalige Gelegenheit Bei Interesse rufen Sie den Agenten unter +1 (541) 638-8789 oder WhatsApp unter +1 (541) 638-8789 an.,.,,....

Teile es mit deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.