Es hat mich wieder gepackt- das "Langlauffieber"!

Der erste Schnee kommt bald - so hoffe ich! Als leidenschaftliche Langläuferin verspüre ich es schon - ganz langsam. Aber... sobald die ersten Schneeflocken fallen, wird es schon stärker und dann ist es da - das "Langlauffieber". Ich kann es kaum erwarten wieder in die "Spur" zu kommen. Geht es euch auch so wie mir?

Zieh deine Spur (c) Marion Pichler© Marion Pichler

Die zahlreichen Loipen des PillerseeTales in den Kitzbüheler Alpen führen durch wunderschöne Winterlandschaften und verschneite Wälder. Hier mal auch bewusst die Stille und Ruhe genießen.

Langlaufen NEIN danke - bis vor 3 Jahren

Ich konnte es mir eigentlich nicht mehr vorstellen, dass ich mir jemals wieder Langlaufskier zulegen werden. Denn als Kind war ich aktive Langläuferin - Training, Rennen, Training, Rennen - mit 17 war dann Schluss und ich habe meine Langlaufskier für immer an den Nagel gehängt - das Thema Langlauf war für mich für immer abgeschlossen.
Bis es mich vor 3 Jahren wieder gepackt hat - das "Langlauf Virus". Eigentlich kam es ganz schleichend, mal kurz daran gedacht, dann wieder vergessen. Ich habe als Einsteiger dann mit Skating angefangen. Kam aber zu dem Entschluss, dass dies für mich überhaupt nichts ist. Bin dann auf Klassisch umgestiegen und das war genau meins. Im klassischen Stil kann ich ganz locker meine Runden ziehen, und ich merke es tut meinem Körper richtig gut.

Einen Winter ohne Langlaufen kann ich mir eigentlich gar nicht mehr vorstellen. Es ist einfach wunderbar, wenn man die Loipen direkt vor der Haustüre hat und einfach schnell mal los starten kann. Ein geniales Gefühl, nach der Arbeit schnell auf die Loipe - auspowern - da wird der Kopf so richtig frei - tolles Workout für den ganzen Körper. Und das ein oder andere Mal im Winter gönne ich mir noch so 2 Stunden in der Sauna.
Das ist dann wirklich Luxus PUR!

Jetzt mal - vor dem ersten Schnee - die Ausrüstung checken

Auf in den Keller, die Langlaufskier wieder hervorräumen und kontrollieren. Damit der Belag vor äußeren Einwirkungen optimal geschützt war, habe ich diesen in der Sommerpause mit einer Wachsschicht präparieren lassen. Dadurch konnten keine Verunreinigungen in die Poren geraten. Jetzt muss das Wachs nur noch abgezogen werden und schon kann ich mich wieder ins Langlaufvergnügen stürzen. Die Langlaufschuhe und - stöcke wieder hervorgeholt. Dann mal kurz bei meinem Sporthändler vorbeigeschaut, was es Neues an Langlaufbekleidung gibt. Dann kann es eigentlich schon losgehen - wenn der erste Schnee fällt und die Loipen im PillerseeTal von den fleißigen Loipenfahrern präpariert werden. Juhu... ich freue mich!


Meine Tochter hat mich mal wieder abgehängt...© Marion Pichler

Mit meiner Tochter Sarah macht es immer Spaß...

Zusammen macht es mehr Spaß, daher ist meine Tochter, wenn es ihr Dienstplan zulässt, mit mir auf den Loipen des PillerseeTales unterwegs. Wir genießen die Zeit an der frischen Luft und danach geht es noch auf eine Tasse heißen Tee oder Schokolade in eines der gemütlichen Kaffeehäuser im PillerseeTal.

Darum macht mir das Langlaufen Spass!

  • Stille: Du hörst nur deinen Atem und wie die Skier über den knirschenden Schnee gleiten.
  • Fitness: Hier macht man Sport - eine Stunde in der Loipe und du hast was getan - Ganzkörpertraining.
  • Helm frei: Langlaufen ist noch eine der wenigen Sportarten, wo man keinen Helm braucht.
  • Stressfrei: Langlaufen ist stressfrei, kein Anstehen beim Lift, einfach rein in die Langlaufskier und los geht's.
  • Ausrüstung: Langlaufschuhe drücken nicht, Langlaufskier sind leicht.
  • Genuss: Nach dem Training macht die Einkehr in einem Gasthaus besonders Spaß.

Meine zwei Lieblingsloipen im PillerseeTal

Den Koasa immer im Blick (c) Marion Pichler© Marion Pichler
Ausblick zum Wilden Kaiser genießen....

TIPP 1: Die Weissachloipe in Fieberbrunn

Ich starte immer beim Parkplatz Tragstätt (ein paar Meter oberhalb vom Hotel Chalets Grosslehen) in Fieberbrunn. Hier laufe ich dann Richtung Westen bis nach Granbach und wieder retour. Dies sind immer so ca. 5 km. Wenn ich noch Lust und Laune habe, dann mache ich noch die Runde weiter bis zur Wende Lackenhof. Die Weissachloipe ist für mich die landschaftlich reizvollste Loipe im PillerseeTal. Wundervolle Aussicht, wenn ich nach Westen laufe, dann habe ich immer den Wilden Kaiser vor Augen und wenn's dann wieder retour geht, dann sind immer der Spielberg, die Loferer und Leoganger Steinberge vor mir.
Ein Tipp: Wer gerne abends noch eine kleine Runde läuft, kann hier immer am Montag, Mittwoch und Freitag von 16.30 Uhr bis 21 Uhr auf 2,5 km beleuchteter Loipe seine Runden ziehen.


Weissachloipe:
Länge: 9,8 km
Höhenmeter: 125
Schwierigkeit: Mittel
Einkehrmöglichkeit: Hotel Chalets Grosslehen
Schwierigkeit: mittel
Klassisch und Skating möglich

Einstieg in die Dorfloipe in Hochfilzen© Petra Astner
Vormittags auf der Dorfloipe in Hochfilzen

TIPP 2: Die Dorfloipe in Hochfilzen

Die Dorfloipe in Hochfilzen ist so meine Einsteigerloipe. Ausgangspunkt ist direkt beim fairhotel und der Nordic Academy oder beim Hotel Edelweiss in Hochfilzen. Die Loipe ist einfach angelegt mit wenig Steigungen und daher auch ideal am Winteranfang um wieder das "Gspür" für die dünnen Latten zu bekommen und in den richtigen Langlauf-Flow zu kommen. Denn mit dem Gleichgewicht ist das auch immer so eine Sache. Die ein oder andere "Brezn" (=tirol. für Sturz) ist schon noch dabei.

Nun zur Loipe - nach den ersten paar Metern bergab kommt der erste kleine Anstieg. Hier muss ich schon mal richtig durchschnaufen. Puhh - die Kondi ist noch nicht ganz da. Weiter geht es dann leicht kupiert zum Ausgangspunkt. Ich laufe diese Runde zwei oder drei Mal, das langt mir dann. Die Aussicht ist einfach genial und die Loipe ist - für mich sehr wichtig - immer in der Sonne. Wer länger unterwegs sein möchte, der kann bei der Bahnunterführung auf die Warminger Loipe wechseln (Verbindungsloipe nach St. Ulrich a.P.), diese ist dann schon ein wenig anspruchsvoller. Wer immer noch nicht genug hat, kann beim Hotel Edelweiss die Bundesstraße überqueren und in die Dominik Landertinger Loipe (schwarz) einsteigen. Hier gelangt man dann bis nach Fieberbrunn. Kann euch aber sagen, heißt nicht umsonst Dominik Landertinger Loipe (Dominik Landertinger ist unser Biathlon Lokalmatador aus dem PillerseeTal) - sie ist sehr "knackig".
Ein Tipp: 0,8 km der Dorfloipe sind täglich bis 1 Uhr beleuchtet.

Dorfloipe Hochfilzen:
Länge: 2,8 km
Höhenmeter: 30 m
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Hotel Edelweiss, Roberto's Restaurant
Klassisch und Skating möglich

Langlaufspass im PillerseeTal

Ein wunderschöner Langlaufnachmittag auf der Loipe Weissach in Fieberbrunn. Sorry, dass das Video ein bisschen verwackelt ist, aber filmen und langlaufen, puuuh ist nicht ganz so easy...

Blick auf den Karstein von der Weissachloipe aus (c) Marion Pichler
Viele solcher wunderbaren Fotopoints findet man auf den Langlaufstrecken im PillerseeTal.
© Marion Pichler
Weissachloipe 2 (c) Marion Pichler
Sarah in Action...
© Marion Pichler
Den Koasa immer im Blick (c) Marion Pichler
Ausblick zum Wilden Kaiser genießen....
© Marion Pichler
Langlaufen im PillerseeTal (c) Marion Pichler
Meine Tochter und ich auf der Loipe....im Hintergrund der Spielberg
© Marion Pichler
Blick auf Hochfilzen
Dieses wunderschöne Bild hat mir meine Kollegin Petra Astner zur Verfügung gestellt.

Infos Loipen in den Kitzbüheler Alpen

Infos Loipen im PillerseeTal

Ich wünsche euch von Herzen viel Spaß beim Langlaufen. Vielleicht treffen wir uns mal auf der ein oder anderen wunderschönen Langlaufloipe in den Kitzbüheler Alpen.

mountainlady_marion

mountainlady_marion

Ich bin im PillerseeTal geboren und aufgewachsen. Schon als Kind begeisterten mich die Berge des PillerseeTals und der Kitzbüheler Alpen. Im Winter bin ich gerne auf den Skipisten oder auf der Langlaufloipe unterwegs und im Sommer erklimme ich unsere Gipfel.
Meine zweite Leidenschaft ist das Kochen! Ich liebe es Neues auszuprobieren und Omas traditionelle Gerichte wiederzuentdecken ...
Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.