Ein Mann. Bergeweise Ideen.

Sich von einem Zeppelin aus über den Alpen abzuseilen, um danach eine Freeridetour in unbekanntem Terrain zu wagen, ist nur eines vieler Abenteuer, die der Tiroler Stefan Ager bereits gewagt hat. Mit seinem Unternehmen Lensecape Productions produziert er spektakuläre Filmdokumentationen, die in- und außerhalb der Szene für Aufsehen sorgen.

kitzbueheler-alpen-lebenswege-winter-stefan-ager-ferienregion-hohe-salve-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-34© Daniel Gollner Fotografie

Vorläufer der legendären Streif-Abfahrt in Kitzbühel, Alpinist, Abenteurer, Reisender, Extremsportler, Paraglider, Filmproduzent, Ehemann, Vater: Stefan Ager hat viele Leidenschaften. Nebst Familie spielen sich alle davon in ein- und derselben Kulisse ab: Auf den Bergen dieser Welt. Mit zwei Jahren schnallte ihm seit Vater erstmals ein Paar Skier an. Seitdem ist die Leidenschaft für diesen Sport in all seinen Facetten ungebrochen. Lediglich die Vielzahl an Optionen, auf welche Weise die Gipfel dieser Erde erklommen werden können, sind dazu gekommen. „Die Berge und das Skifahren sind seit frühester Kindheit Teil meines Lebens. Mein Vater war erfolgreicher Skirennfahrer, mein Großvater betrieb das erste Bergrestaurant nahe dem Gipfel der Hohen Salve in den Kitzbüheler Alpen, ich durfte in dieser Region aufwachsen und wurde von der alpinen Landschaft geprägt.“ Der Weg lag vorgezeichnet vor ihm: Skiclub, Schulskirennen, erste Arbeitsversuche als Skilehrer, den Fußstapfen des Vaters beständig folgend – aber irgendwie kam letztlich doch alles anders.

© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie

Warum nicht Zeppelinskiing?

„Während meiner ersten Versuche im Freeriden hatte ich immer eine Kamera für kleine Kurzfilme dabei.“ Während des Wirtschafts- und Sportstudiums in Innsbruck reifte erstmals die Idee heran, einen größeren Skifilm zu realisieren. Dieser trug den Titel „Heimschnee“ und setzte sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit auseinander. Darauf aufbauend folgte alsbald die nächste Eingebung: Zeppelinskiing. Was sich nach einem verrückten Jugendtraum anhörte, setzte Stefan gekonnt in die Tat um. Mit Tatendrang, voller Überzeugung und der ein oder anderen geschickt eingefädelten List holte er zugkräftige Sponsoren wie Red Bull ins Boot und hob nach monatelanger Vorbereitung mit zwei weiteren Alpinisten in dem 75 Meter langen Luftschiff zum Freeriden Richtung Brandnertal, Vorarlberg ab. Dort seilten sie sich über dem Gipfel des Kleinen Valkastiel (2.233 m) ab und starteten ihre Abfahrt in unbekanntes Gelände. „Die Bilder von dieser Aktion gingen um die Welt. Über 500 Kanäle sendeten die Bilder, insgesamt gab es tausende Ausstrahlungen.“ Der Name Stefan Ager war mit einem Mal präsent. Ein Grund mehr für ihn und seinen langjährigen Kumpel Andreas Gumpenberger aufs Ganze zu gehen und das gemeinsame Unternehmen Lensecape Productions zu gründen.

© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie
© Daniel Gollner Fotografie

Weltweit unterwegs

Was folgte, waren bahnbrechende Expeditionen und Dokumentationen für die Sendereihe Bergwelten von Servus TV, aber auch Werbespots, Imageclips, Eigenproduktionen und dergleichen mehr. Es ist die Erfahrung und der sportliche Hintergrund beider Unternehmer, welche für spannende Kooperationen sorgt. Neben dem Fokus auf die heimischen Alpen, durften sie bereits bei Produktionen in Nepal, Pakistan, Chile, Libanon oder Japan mitwirken, einer der letzten Coups führte sie nicht nur auf einen Berg, sondern mitten durch selbigen hindurch. „In Slowenien führte unser Weg durch die Höhlen der „Poloska Jama“ 500 Meter durch den Berg „Krn“ hinauf auf den Gipfel.“ Ein waghalsiges Abenteuer inklusive Skitourenausrüstung, um vom Gipfel ins Tal abzufahren. Es sind Erinnerungen, die bleiben. Stefans Vision ist es, Dinge zu zeigen und auszuprobieren, die noch nie jemand vor ihnen gemacht hat. Und das gelingt ihm und seinen Kooperationspartnern mit Bravour. Die Ideen für solche Produktionen, die gehen ihm so schnell nicht aus, schmunzelt er: „Die reichen leicht für ein ganzes Leben.“ Seine Inspiration holt er sich in den Bergen Tirols und bei seinen Liebsten. „Meine Familie und meine Heimat sind mein Anker, mein Kraftplatz. Ich denke, jeder Typ Mensch ist hier in Tirol gut aufgehoben. Wir haben uns von einem Durchreisegebiet zu einer modernen Feriendestination entwickelt. Der Gast fühlt sich daheim, kann sich zurückziehen und genießen.“

Einmal Bergmensch, immer Bergmensch

Benötigt Stefan selbst einmal Raum für sich, kennt er den richtigen Weg. Hinauf in die Berge. Wo er an seinen künftigen Projekten feilen kann. Denn er ist ein Mensch, der nicht nur rein mit den Augen über die Gipfelwelt blickt, um am fernen Horizont mit neuen Zielen zu liebäugeln: Nein, bei ihm fährt auch immer die dritte Linse, seine innere Kamera mit. Dem Ruf der Berge folgend.

Kitzbüheler Alpen - Lebenswege | Stefan Ager aus der Ferienregion Hohe Salve

Sabine Ertl

Sabine Ertl

…Naturmensch mit Leib und Seele. Geboren 1986 in Kärnten, Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften in Klagenfurt. Als freie Journalistin, Texterin und Bloggerin gerne und viel unterwegs. Bergfreak, Pferdenärrin, Neo-Cellistin und Feinschmecker. www.gedankenschmiede.at Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.