Das Brixentaler Vereinsleben

Vereine sind für das gesellschaftliche Leben im Brixental nicht wegzudenken. Sie übernehmen wichtige Rollen bei vielen Veranstaltungen, halten die Kultur und die Tradition hoch und retten sogar Leben! Was schätzt ihr, wie viele Vereine es in den Orten Brixen im Thale, Kirchberg und Westendorf gibt? Da kommt ihr nie drauf – es sind nämlich ganze 146 offiziell gemeldete Vereine! Warum so viele? Weil viele von uns Einheimischen in einem (oder sogar mehreren) mitwirken. Über Sportvereine bis hin zu Brauchtums- oder Musikvereinen gibt es hier eine große Auswahl. In den meisten davon wird auch ein besonderes Augenmerk auf die Jugend und Kinder gelegt. Diese werden in Vereinstätigkeiten voll miteingebunden und werden so von Klein auf in die Gesellschaft integriert. Was genau unter Vereinstätigkeiten gemeint ist, erfahrt ihr hier!

Foto 8© Schützenkompanie Westendorf

Kurz gesagt: Vereine gestalten unser Dorfleben bunter und sorgen für gesellige Treffen unter Leuten mit ähnlichen Interessen. Doch bei diesem Satz kann man es bei weitem nicht belassen, es steckt so viel mehr dahinter, zum Beispiel das Mitwirken bei den vielen Veranstaltungen. Generell ist es bei uns so, dass Events wie das Alpenrosenfest in Westendorf, das Garn-Weidach-Fest in Brixen im Thale oder das Dorffest in Kirchberg ohne die große Beteiligung der Vereine gar nicht stattfinden könnten. Die meisten „Standl“, wie wir sagen, werden von Vereinen betrieben. Manche spezialisieren sich beim Verkauf auf Brixentaler Schmankerl wie Brodakropfen oder Daumnidei, andere bieten diverse Getränke an und setzen voll auf gute Feierlaune. Die dort gewonnenen Einnahmen fließen direkt in die Vereinskasse. Alle Mitglieder, die beim Fest arbeiten, machen das kostenlos und ehrenamtlich für den Verein.

Die bekanntesten Vereine

  • diverse Sportvereine (Fußballclub, Tennisclub, Skiclub etc.)
  • Trachtenvereine
  • Landjugend
  • Freiwillige Feuerwehren
  • Bergrettung
  • Rotes Kreuz
  • Musikkapellen
  • Schützengilden
  • Tierzuchtvereine
  • Oldtimervereine
  • Alpenvereine
  • Theatervereine

Das Brixentaler Bergleuchten

Ein fixer Bestandteil im Jahreskalender der Vereine ist auch das Brixentaler Bergleuchten. Bei dieser Veranstaltung bringen die Mitglieder die Berge rund ums Brixental wortwörtlich zum Leuchten. Die einzelnen Vereine treffen sich an diesem Tag an unterschiedlichen Plätzen am Berg, um entweder das Vereinswappen oder ein passendes Symbol mit Fackeln an die Berghänge zu stecken. Am Abend, wenn die Sonne untergeht, werden die Fackeln dann angezündet und an den Berghängen erleuchten kleine Kunstwerke, sodass man sie von den Dörfern aus bewundern kann.

Persönlicher Tipp: Wenn ihr an diesem Abend auf einer Berghütte essen geht, stehen die Chancen gut, dabei auf einen teilnehmenden Verein zu treffen. Dann könnt ihr das Entzünden der Fackeln hautnah erleben und ihr bekommt Einblicke in unser tolles Vereinsleben!

bergleuchten
© Markus Mitterer
Bergleuchten_2009_Markus_Mitterer_090808_1614-2
© Markus Mitterer
BrixentalerBergleuchten_MarkusMitter_TVB_Brixental_HoheSalve_02
© Markus Mitterer

Aufgaben

Jeder Verein hat seine eigenen Aufgaben, die es zu bewältigen gilt. Die Landjugend ist zum Beispiel jährlich am letzten Tag im April dafür verantwortlich, dass der traditionelle Maibaum in den Orten aufgestellt wird. Der Trachtenverein repräsentiert die Region und die Brixentaler Tracht auf diversen Umzügen in ganz Tirol. Der Verein der seltenen Schafrassen kümmert sich um die Zucht der seltenen Walliser Schwarznasenschafe im Tiroler Unterland. Sportvereine (wie der Skiclub) fördern den Nachwuchs und veranstalten interne Meisterschaften etc. In jedem Ort ist auch eine eigene Musikkapelle angesiedelt, in der musikbegeisterte Einheimische, egal ob Jung oder Alt, gemeinsam musizieren und das Publikum bei ihren Platzkonzerten begeistern. Auch kirchliche Veranstaltungen werden von den Musikkapellen klingend umrahmt.

Trachtenverbandsfest (c) Mathäus Gartner (49)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner
MKWestendorf1
© Musikkapelle Westendorf
MK-Treffen 2017©Mathäus Gartner (15)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner
Volkstanzgruppen- und Plattlertreffen(c)Mathäus Gartner (31)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner
Trachtenverbandsfest (c) Mathäus Gartner (20)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner

Unsere Vereine sind nicht nur bei den zahlreichen Veranstaltungen vertreten, sondern sie sind auch für den Tourismus eine große Hilfe: Ein großer Teil des Wanderwegenetzes in Westendorf wird nämlich von den Westendorfer Vereinen betreut. Das heißt, die Mitglieder sind dafür zuständig, dass die Wege gut begehbar sind und nicht zuwachsen oder gar verdrecken. Jeder Verein hat dabei fix zugeteilte Wanderrouten, sodass alles strukturiert abläuft und keine Tour vernachlässigt wird.

Auch einige wunderschöne Gipfelkreuze wurden von Vereinen angefertigt – mein allerliebstes thront auf dem Lodron in Westendorf. Dieses Gipfelkreuz ist dem Verein „FC Moskito“ zu verdanken und ein echtes „Must-See“!Persönlicher Tipp

Vereine retten Leben

Zu den wichtigsten Vereinen im Brixental zählen wohl die Freiwilligen Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Bergrettung, die bei ihren Einsätzen sogar ihr eigenes Leben riskieren, um anderen zu helfen – und das vollkommen ehrenamtlich!

Für Unfälle in unseren Bergen steht die Bergrettung bereit, egal um welche Uhrzeit und welche Wetterbedingungen herrschen – die Bergrettung gibt alles, um Hilfe zu leisten. Manchmal begeben sich die Retter selbst in Lebensgefahr, weil sich Gäste oder Einheimische zu wenig über die geplante Bergtour informieren oder die Tücken eines Gewitters am Berg unterschätzen. Das ist sehr ärgerlich und für die Bergretter auch ziemlich gefährlich. Vor allem beim Wandern sollte man gut auf die Tour vorbereitet sein, Tipps dazu findet ihr hier.

Bei Unfällen im Siedlungsbereich ist das Rote Kreuz zuständig, das auch bei vielen Veranstaltungen die Ambulanzdienste übernimmt. Die Männer der Feuerwehr – mittlerweile gibt es auch weibliche Mitglieder – helfen nicht nur bei Bränden, sondern bei vielen anderen Anlässen, z.B. bei Verkehrsunfällen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir Einheimische (und auch Gäste) ohne diese lebensnotwendigen Vereine nicht ein so sorgenloses und sicheres Leben in unserer schönen Heimat führen könnten – und dafür ein großes DANKESCHÖN an alle mitwirkenden Mitglieder!

Bergrettung_Stammgästewoche Westendorf 2019_Kitzbüheler Alpen-Brixental_Stephan Bannach31© Stephan Bannach

Was geschieht nun mit dem Geld in der Vereinskasse?

Durch Veranstaltungen und sonstige Einnahmen kommt einiges an Geld in der Vereinskassa zusammen, das dann, je nach Verein, entweder in Renovierungsarbeiten (z.B. Sportvereine), neue Ausrüstung (z.B. Bergrettung, Freiwillige Feuerwehr) oder eine neue Tracht (z.B. Trachtenverein) investiert wird. Jeder Verein hat hier seine eigenen „Baustellen“, wo das Geld am meisten benötigt wird. Teilweise wird auch einiges von den Einnahmen für gute Zwecke gespendet.
Was bei den meisten Vereinen nicht zu kurz kommen darf, ist der Vereinsausflug (bei manchen Vereinen jährlich, bei anderen alle paar Jahre)! Dabei werden die Mitglieder auf einen Ausflug eingeladen und besuchen andere Länder, Feste etc. Dabei wird der Zusammenhalt gestärkt und die Mitglieder erhalten gleichzeitig einen Dank für ihre Tätigkeiten. Neben einem „größeren“ Ausflug werden jährlich auch Skitage, Wandertage etc. veranstaltet.

Warum das Vereinsleben so toll ist:

Ich persönlich bin nun seit gut einem Jahr Mitglied beim Trachtenverein, jedoch konnten wir aufgrund der Pandemie bis jetzt leider noch nicht „ausruckn“, ich freue mich aber schon sehr auf meinen ersten Einsatz in der Brixentaler Tracht.
Einige meiner Freundinnen haben durch das Vereinsleben ihren Lebenspartner gefunden – das ist auch, was ich so schön finde am Vereinsleben: es verbindet!

Wie ihr erkennen könnt, ist das Vereinsleben in den Orten Brixen im Thale, Kirchberg und Westendorf sehr vielseitig und für jeden ist hier ein (oder sogar mehrere) passender Verein dabei! Ein Verein ist für uns Brixentaler nicht nur ein „Verein“. Es stecken Emotionen, Freundschaften, Brauchtum, Traditionen und noch vieles mehr dahinter. Die Liebe zur Heimat und den Bergen verbindet einfach – egal, in welcher Form bzw. in welchem Verein!

Trachtenverbandsfest (c) Mathäus Gartner (16)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner
Keine Altersbeschränkungen
© Albin Niederstrasser
KAM_000288_Baeuerinnen-in-Festtagstracht_Fotograf-Albin-Niederstrasser
© Albin Niederstrasser
MK-Treffen 2017©Mathäus Gartner (37)
© Kitzbüheler Alpen - Mathäus Gartner
KAM_000340_Nahaufnahme-eines-Horns_Fotograf-Albin-Niederstrasser
© Albin Niederstrasser
Lena Sieberer

Lena Sieberer

Ich bin in den Kitzbüheler Alpen im Brixental aufgewachsen, und obwohl ich gerne reise und neue Länder erkunde, komme ich immer wieder gerne zurück nach Hause - dort ist es einfach am schönsten! Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Rosa Embacher

Antworten

das ist wieder einmal ein sehr informativer Beitrag (mit vielen schönen Bildern) über das Vereinsleben

Teile es mit deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit du keine Story mehr verpasst, kannst du dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.