Alpegg Chalets Waidring Steinplatte... junge Leute packen an!

Voller Elan in eine touristische Zukunft...

A schön’s Platz’l ist das, da in Waidring. Auf einer kleinen Anhöhe direkt hinter den Bergbahnen Steinplatte arbeiten die Handwerker emsig an der Fassade der „Alpegg Chalets“. Cornelia und Roland Defrancesco sind die engagierten Bauherrn dieses Projekts. Wir treffen uns an einem sonnigen Spätseptembertag und begehen gemeinsam die hellen, luftigen Chalets mit Panoramafenstern und Window-Seats. Auf der Terrasse im Erdgeschoss dienen Sauna-Cubes als Sichtschutz. Das Biotop erweitert den Wohlfühlbereich und kann von allen Gästen genutzt werden. Auch wenn die Arbeiten noch voll im Gange sind, überkommt einen das Gefühl, dass es sich hier später einmal so richtig gut aushalten lässt.

Conny und Roland Defrancesco Alpegg Chalets
Conny und Roland

Gemeinsam durchstarten
Kennengelernt haben sich Conny und Rol vor ziemlich genau drei Jahren. Die Waidringerin, die schon seit einigen Jahren beim Tourismusverband Pillerseetal beschäftigt ist, organisiert ein Fotoshooting am Reckmoos-Lift in Fieberbrunn, für das der Kitzbüheler Fotograf Roland engagiert wird. Dann führt eins zum anderen. Die zierliche, damals noch alleinerziehende Mutter und der fesche Fotograf lernen sich kennen und lieben.
Bei einem gemeinsamen Griechenland-Urlaub im Frühjahr 2015 wird das Grundstück daheim in Waidring zum Thema, das eigentlich als Bauplatz für Conny und zwei ihrer Geschwister gedacht ist. Roland erwähnt, dass es cool wäre, hier kleine Cottages zu bauen, wie es sie in Australien gibt. Conny ist sofort begeistert. „Die Idee hat uns so g’fallen und hat uns nimma los’lassen“, sagt sie. „Wenn a Tür aufgeht, dann muass ma’ des annehmen“, meint Roland. Noch während des Urlaubes wird konkreter an den Plänen gefeilt. Zuhause angekommen, erzählt das Paar Connys Eltern davon. Die Geschwister sind ebenfalls einverstanden und freuen sich mit den Jungunternehmern mit.

Spatenstich für die Alpegg Chalets in Waidring
Spatenstich für die Alpegg Chalets in Waidring

Mit viel Liebe zum Detail
Das sympathische Pärchen bringt ein Prospekt und eine mit Logo bedruckte Stofftasche zu unserem Treffen mit. Dass hier zwei Menschen mit viel Liebe zum Detail am Werk sein müssen, erahnt man an den Chalets, am Prospekt, an so einer Kleinigkeit wie der Stofftasche und beim Anschauen ihrer ansprechenden Webseite. Dieser Eindruck bestätigt sich, als die beiden mehr erzählen: Conny hat immer schon von einem eigenen touristischen Betrieb geträumt, obwohl ihre Familie nicht aus diesem Metier kommt. Die 27-jährige Absolventin der Tourismusschule in St. Johann hätte sich bis vor zwei Jahren nicht vorstellen können, dass sie heute so kurz vor der Realisierung ihres Traumes steht. Conny und Roland machen ein Moodboard mit den Dingen, die ihnen gefallen.
Individuelles Wohnen, ein gutes Design und viele kleine Details, die einen Urlaub angenehm und einzigartig machen, liegen den beiden sehr am Herzen. Ihre Collage an Fotografien legen sie den Architekten Wilfried Filzer und Gottfried Heugenhauser vom Planungsbüro P3 in St. Johann vor, die sehr rasch ein außergewöhnliches Wohnkonzept gestalten.

Die Ärmel hochkrempeln
Sämtliche Handwerksarbeiten machen Betriebe aus der Region, wie die Firmen Holzbau Foidl aus Fieberbrunn, HV-Bau oder Elektro Demel aus dem benachbarten Pinzgau. Was Designerstücke anbelangt, greifen die beiden auf internationale Firmen in Italien, Frankreich und Holland zurück. Die Rezeption im Verwaltungsgebäude, in dem sich auch die private Wohnung befindet, soll wie eine alte, gemütliche Bauernstube aussehen, erklären die beiden – mit Altholz und gebrauchten Schränken. Thomas, der Bruder von Conny, ist Tischler und beim Ausbau der Rezeption voll in seinem Element. Die beiden packen auch selber fleißig mit an, wobei sie ihr ganzes Einrichtungskonzept ständig im Kopf haben. Wenn man bedenkt, dass die Idee erst im Frühling 2015 geboren wurde, und die Chalets bereits ab 27. Dezember 2016 erstmals bewohnt werden, so ist das Paar mit der Umsetzung ihres Projekts alles andere als langsam!

Alpegg Chalets direkt an der Gondelbahn Steinplatte Waidring

Die Alpegg Chalets Waidring befinden sich direkt hinter der Talstation der Gondelbahn Steinplatte.

Positiv in die Zukunft
Conny und Roland glauben an eine Zukunft im Tourismus. Sie sind der Meinung, dass es wichtig ist, in diese Sparte zu investieren. „Es sollten mehr Leute neue Konzepte aufstellen“, meint Rol. „Das ist unser Fundament. Die ganzen Lifte und Schwimmbäder, die ganzen guten Restaurants gäbe es ohne Tourismus nicht. Natürlich ist immer ein Risiko dabei, ob die Pläne auch aufgehen“, sagt er. „Wir sind alle mit dem Tourismus verbunden, daher sehen wir keinen Grund zum Schwarzmalen“. Das müssen die beiden wohl auch nicht, denn es gibt bereits etliche Buchungen. „Letzte Woche hat ein Herr angerufen, der eine Holzmanufaktur in Berlin betreibt. Er hat gebucht, weil ihm die Architektur gefällt“, erzählen sie. „Wir haben auch schon etliche Reservierungen von Niederländern und Gästen aus Deutschland und Großbritannien“. Auch Leute aus Russland haben bereits gebucht, die zur Biathlon WM in Hochfilzen und zum Skifahren kommen möchten. „Wir bewerben sämtliche Veranstaltungen und Skigebiete im Umkreis von 30 Kilometer auf unserer Homepage“, erzählt Roland. „Die meisten Gäste denken über so kleine Entfernungen nicht weiter nach. Das ist anders als bei uns, wo für manche eine Fahrt nach Kitzbühel schon eine halbe Weltreise ist und extra geplant werden muss“.

Wohnraum in den Alpegg Chalets Waidring© Defrancesco
Stilvolles Ambiente und viel Gemütlichkeit

Individuelles Wohnambiente & Sinn für Romantik
Die Chalets werden nach heimischen Persönlichkeiten zu den drei Themen „Berg.Kunst“, „Berg.Heimat“ und „Berg.Pioniere“ gestaltet. Sehr wichtig ist den Gastgebern eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre. Der Gast soll sich wie zu Hause fühlen und keine steril wirkenden Zimmer vorfinden. Deshalb sind Conny und Rol schon seit längerem fleißig dabei, Dekorationsgegenstände zu sammeln, die später in den Räumen aufgestellt werden sollen.

Im Chalet Berg.Kunst sollen Werke von heimischen Künstlern zu sehen sein sowie Bücher über heimische Künstler aufliegen. Als kleines Extra gibt es durchsichtige Stühle von Kartell.

Das Chalet Berg.Pioniere steht im Zeichen des Tiroler Bergsports und wird rund um dieses Thema eingerichtet.

Im Chalet Berg.Heimat dreht sich alles um Waidring, das schon vor hundert Jahren ein Luftkurort war, mit dazugehörigem Bildband, versteht sich. Kleine Extras in den Räumen sind etwa Lampen von Tom Dixon, Ziegenledersessel, „Plumsklos“ und vieles mehr.

Als Fotograf ist Roland das Thema Licht besonders wichtig. Für den Außenbereich wurde ein eigenes Lichtkonzept entwickelt, damit die Details, wie das Biotop schön zum Vorschein kommen.
Für sportliche Gäste ist an der Hausfassade des Chalets Berg.Sport eine Boulderwand mit einem Dutzend Boulder-Routen von einheimischen Kletterern angebracht. Ein gemeinsamer „Grill- und Chill-Platz“ soll ein Ort sein, wo sich die Chalet-Bewohner treffen können, wenn sie den Kontakt mit den anderen Gästen suchen. Wer lieber für sich alleine ist, hat dafür ausreichend Rückzugsmöglichkeiten auf den beiden Terrassen oder bei romantischen Stunden im Jaga-Standl.

Und apropos Romantik – diese dürfte bei diesem engagierten Pärchen auch nicht zu kurz kommen: Roland hat Conny in Venedig einen Heiratsantrag gemacht. „Ganz klassisch“, sagt er. Im Oktober haben die beiden in Kitzbühel geheiratet.

Alpegg Chalets
Cornelia & Roland Defrancesco
Alpegg 13
6384 Waidring
Tel.: +43 (0) 650 5875872
www.alpegg.com

Schlafzimmer in den Alpegg Chalets in Waidring
© Defrancesco
Gemütlicher Wohnraum in den Alpegg Chalets Waidring
© Defrancesco
Badezimmer in den Alpegg Chalets in Waidring
© Defrancesco
Sauna am Biotop in den Alpegg Chalets in Waidring
© Defrancesco
Uriges Schlafzimmer in den Alpegg Chalets in Waidring
© Defrancesco

TEXT: Renate Nocker / FOTOS: Defrancesco
ERSCHEINUNGSDATUM: November 2016

Renate Nocker

Renate Nocker

Renate Nocker gehört zum "Bei ins dahoam" - Team! Erdige Leut' und G'schichten aus den Kitzbüheler Alpen. Mehr Details

Alle Beiträge

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Teile es mit Deinen Freunden

Share

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Keine neue Geschichte mehr verpassen?

Damit Du keine Story mehr verpasst, kannst Du Dich gerne hier im Newsletter-Formular von bärig.tirol eintragen.